PRP-Eigenbluttherapie 2018-11-05T16:49:13+02:00

PRP – EIGENBLUTTHERAPIE (VAMPIRLIFTIG)

Verjüngtes Hautbild dank körpereigener Blutplättchen

Mit zunehmendem Alter begegnen uns beim Blick in den Spiegel immer mehr Fältchen, kleine Narben oder grobe Poren, auf die wir nur allzu gerne verzichten würden. Die gute Nachricht: Mithilfe einer PRP-Eigenbluttherapie – auch Vampirlifting genannt – gelingt es, die körpereigenen Regenerationskräfte zu aktivieren und sein Hautbild zu verbessern.

PRP steht für Platelet-Rich Plasma. Damit ist Blutplasma (Blut ohne rote Blutkörperchen) gemeint, das eine hohe Menge an Blutplättchen (Thrombozyten), Wachstumsfaktoren und Proteinen enthält. Für die Behandlung entnehmen wir den Patienten eine kleine Menge ihres eigenen Blutes, das anschließend zentrifugiert wird, um die Thrombozyten auf eine kleine Plasmamenge zu konzentrieren. Das dadurch gewonnene PRP wird anschließend wieder in die Haut gespritzt.

Die Wachstumsfaktoren regen die Haut dazu an, neue Zellen, Kollagen und Elastin zu bilden. In der Folge wirkt die Haut wieder glatter, fester und straffer. Zudem bekommt sie einen frischen Glanz und erscheint deutlich jünger. Eine Veränderung ist bereits nach der ersten Behandlung feststellbar.

Um das Hautbild noch weiter zu optimieren, kann das Vampirlifting mit Fruchtsäurepeelings und Microneedling kombiniert werden.

Sie haben weitere Fragen zur PRP-Eigenbluttherapie?
Wir beraten Sie gerne telefonisch oder
in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Standort Dorsten:

Bahnhofstr. 20a, 46286 Dorsten-Lembeck
Termine nach Vereinbarung
Tel.: +49 2369 984 76 80
Mail: info@renoya.de